OFFENE TÖPFERWERKSTATT

Komm zu uns zum töpfern

Für dich stehen bereit:


         Großer Arbeitsplatz
         Alle Materialien
         Werkzeuge
         Töpferscheibe
         Verschiedene Dekortechniken
         Professionelle Hilfe

Wann: Mittwoch und Donnerstag 14:30 bis 17:30

Preis: 25 Euro – Ton ist im Preis enthalten.

Brennen wird beim Abholen verrechnet – 14 Euro pro Kilo

Wo: Töpferei Innsbruck, Viaduktbogen 1

Anmeldung: Entweder unter office@toepfereikathrein.at oder +43/512/573218

Du kannst deine Werke von uns glasieren lassen oder in der offenen Werkstatt selbst glasieren.

OFFENE GLASURWERKSTATT

Komm zu uns zum glasieren und bemalen von Rohkeramik

DSC03270

Für dich stehen bereit:

          Kathrein-Rohkeramik
          Großer Arbeitsplatz
          Pinsel und Werkzeuge
          Über 100 verschiedene Glasuren
          Verschiedene Dekortechniken
          Professionelle Hilfe 

DSC03264

Wann: Mittwoch und Donnerstag 14:30 bis 17:30

Preis: 25 Euro Glasuren sind im Preis enthalten.

Eigene Werke: Brennen wird beim Abholen verrechnet – 14 Euro pro Kilo

Kathrein Keramik: Beim Kauf von Schrühware ist der Preis für den Glasurbrand schon inbegriffen.

Wo: Töpferei Innsbruck, Viaduktbogen 1 

Termine für Töpferwerkstatt und Glasurwerkstatt

Jänner:

Mittwoch am 25.01.2023 und Donnerstag am 26.01.2023 Ausgebucht

Februar:

Mittwoch am 01.02.2023, Donnerstag am 02.02.2023, Mittwoch am 08.02.2023 Ausgebucht, Donnerstag am 09.02.2023, Mittwoch am 15.02.2023, Donnerstag am 16.02.2023 Ausgebucht, Mittwoch am 22.02.2023 und Donnerstag am 23.02.2023.

März:

Mittwoch am 01.03.2023, Donnerstag am 02.03.2023, Mittwoch am 08.03.2023, Donnerstag am 09.03.2023, Mittwoch am 15.03.2023, Donnerstag am 16.03.2023, Mittwoch am 22.03.2023, Donnerstag am 23.03.2023, Mittwoch am 29.03.2023, Donnerstag am 30.03.2023,

FAQ

Wieviel Kostet die KATHREIN KERAMIK zum glasieren?

             Teetasse 13 Euro
             Kaffeetasse 13 Euro
             Unterteller 5 Euro
             Dessertteller 11 Euro
             Schüssel ca. 30cm 40 Euro
             Vase ca. 30cm 40 Euro

Wir bieten nur eigene Keramik zum Bemalen an, weil wir nur diese in der höchsten Qualitätsstufe Steinzeug brennen. Wir können keine andere Keramik zukaufen weil diese nicht in Steinzeugqualität angeboten wird.

Wie oft müssen meine Werke gebrannt werden?
Der 1. Brand heißt Schrühbrand. Hier wird das getrocknete Werk gebrannt. Es wird fest und hell. Jetzt kann man das Werk glasieren.
Der 2. Brand ist der Glasurbrand. Hier wird das Werk nochmals gebrannt damit die Glasur verglasen kann.

Sind die Glasuren giftig?
NEIN! Der Großteil unserer Glasuren sind von der Firma Botz. Hier kannst du ihr Statement zu den Inhaltsstoffen nachlesen –
https://www.botz-glasuren.de/gesundheit-sicherheit.

Sind die Glasuren spülmaschienenfest, mikrowellenfest, lebensmittelecht?
JA! Alle Glasuren sind lebensmittelecht. Du kannst deine Werke auch in den Geschirrspüler geben. Allerdings ist es besser wenn du deine Werke in Steinzeugqualität brennen lässt. Dadurch wird der Ton an sich dicht. Bei Irdenware/Steingutqualität wird das Werk durch die Verglasung der Glasur dicht. Da das Werk am Boden keine Glasur oder Glasurfehler haben könnte, kann Wasser zum Ton dringen. Durch die starke Erhitzung im Geschirrspüler kann das heiße Wasser den Ton sprengen.

Welche Glasuren kann ich in der offenen Glasurwerkstatt verwenden?
Dir stehen alle Glasuren aus unserem Botzsortiment zur Verfügung. Wir haben über 100 Glasuren.

Kann mein Kind alleine in die offene Werkstatt kommen?
Kinder können mit einer Begleitperson kommen.

Farbe auf der Kleidung?
Du kannst die Farbe mit Wasser herauswaschen.

Wann bezahle ich meine Werkstücke?
Beim Abholen.

Welchen Ton verwendet ihr?
Wir verwenden Tone mit verschiedenen Schamottzusammenstellungen von der Firma Goerg & Schneider.

Muss ich Vorkenntnisse haben um in die offene Werkstatt kommen zu dürfen?
Nein, es hilft dir, wenn du schon mal einen Töpferkurs besucht hast.

Steingut vs. Steinzeug?
Bei Steinzeug wird das Werk auf 1240°C gebrannt. Dadurch wird der Ton an sich dicht wird. Bei Irdenware/Steingutqulität 1040°C wird das Werk durch die Verglasung der Glasur dicht. Da das Werk am Boden keine Glasur hat oder durch Glasurfehler kann Wasser zum Ton dringen. Durch die starke Erhitzung zum Beispiel im Geschirrspüler kann das heiße Wasser den Ton sprengen.

Werden die Tonwerke nach dem Torcknen und Brennen kleiner und leichter?
Ja, durch das Trocknen und Brennen verschwindet die Feuchtigkeit im Ton und das Werk wird um ca. 10% kleiner und um ca. 22% leichter.

Kann ich die Keramik im Winter draußen lassen?
Ja, wenn sie Steinzeugqualität hat, weil der Ton dann dicht ist. Bei Irdenware/Steingutqualität kann Wasser in den Ton dringen und wird diesen beim Gefrierpunkt sprengen.


Welche Glasurarten gibt es?

Steinzeugstreichglasuren
sind fix und fertige Flüssigglasuren die man mit dem Pinsel auftragen kann. Die Glasur ist eher dickflüssig und besonders fehlerfrei. Die glasierten Flächen verglasen.
Brenntemperatur: 1240°C. Deine Werke werden besonders stabil und dicht.

Irdenware/Steingutstreichglasuren
sind fix und fertige Flüssigglasuren die man mit dem Pinsel auftragen kann. Die Glasur ist eher dickflüssig und besonders fehlerfrei. Die glasierten Flächen verglasen.
Brenntemperatur: Steingut 1040°C.

Dekorglasuren Unidekor
sind Unterglasuren. Das heißt, man kann ein Motiv auf die Keramik malen. Dann wird die Keramik farblos glasiert. Das übernehmen wir mit Schüttglasuren. Die Unidekorfarben sind untereinander vermischbar und verdünnbar.
Brenntemperatur: Steingut/Irdenware 1040°C, Steinzeug 1240°C

Dekorglasuren im Näpfchen
sind wie Wasserfarben anwendbar. Die Unterdekorglasuren sind in getrockneter Form in Näpfchen. Man löst sie mit nassem Pinsel. Diese Glasuren werden auf das einmal gebrannte Werk aufgetragen. Damit eine gleichmäßige Oberfläche entsteht die verglast, wird das Werk von uns farblos glasiert.
Brenntemperatur: Steingut/Irdenware 1040°C, Steinzeug 1240°C

Dekorglasuren Kermanikstifte
sind wie Holzstifte, mit denen man auf das einmal gebrannte Werk malen kann. Diese Stifte sind besonders einfach in der Handhabung. Das Werk wird von uns mit einer farblosen Schüttglasur überzogen damit eine verglaste Oberfläche entsteht.
Brenntemperatur: Steingut/Irdenware 1040°C, Steinzeug 1240°C

Engobe
besteht aus eingefärbten Ton. Deswegen kann man die Engobe auf das noch nicht gebrannte Werk auftragen. Es entsteht ein sehr mattes Finish. Man kann das Werk ein zweites Mal mit einer farblosen Schüttglasur glasieren. Dann wird sich die Oberfläche verglasen und die Farben werden intensiver.
Brenntemperatur: Steingut/Irdenware 1040°C, Steinzeug 1240°C

Muss man über die Glasuren transparent glasieren?
Bei den Dekorglasuren muss man transparent glasieren. Das können wir für dich mit Schüttglasuren machen.